STANDORT MÜNCHEN

Leopoldstraße 50
D- 80802 München

Tel.: +49 (0)89 3836 7560
Fax: +49 (0)89 3836 7575

STANDORT WEISSENBURG IN BAYERN

Voltzstraße 17
D- 91781 Weißenburg in Bayern

Tel.: +49 (0)9141 22 06
Fax: +49 (0)9141 84 84 1

Folgen Sie uns

Leopoldstraße 50, 80802 München

Bundesfinanzhof Tag
  /  Posts tagged "Bundesfinanzhof"

Aufwendungen für Einrichtungsgegenstände und Hausrat für eine im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung genutzte Wohnung fallen nicht unter die Höchstbetragsgrenze von 1.000 Euro. Sie sind daher in vollem Umfang als Werbungskosten abziehbar. Dies hat der Bundesfinanzhof ...

Verluste aus einer nebenberuflichen Tätigkeit als Übungsleiter können auch dann steuerlich berücksichtigt werden, wenn die Einnahmen den Übungsleiterfreibetrag in Höhe von 2.400 Euro pro Jahr nicht übersteigen. Dies hat der Bundesfinanzhof mit Urteil vom 20. ...

Auch eine nach ausländischem Recht bestehende Buchführungspflicht führt zu einer entsprechenden Buchführungspflicht im inländischen Besteuerungsverfahren. Dies hat der Bundesfinanzhof in einem jetzt veröffentlichten Urteil vom 14. November 2018 (Az. I R 81/16) entschieden. Sachverhalt Die Klägerin ist ...

Wer einen Geldbetrag als Schenkung mit der Auflage erhält, ihn einer steuerbegünstigten Körperschaft zuzuwenden, ist mit diesem Betrag grundsätzlich nicht wirtschaftlich belastet. Er kann die Spende deshalb einkommensteuerlich nicht als Sonderausgabe abziehen. Etwas anderes gilt ...

Eine Bruchteilsgemeinschaft kann nicht Unternehmer im umsatzsteuerrechtlichen Sinne sein. Dies hat der Bundesfinanzhof unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung mit Urteil vom 22. November 2018 (Az. V R 65/17) entschieden. Umsatzsteuerliche Unternehmer sind vielmehr die einzelnen ...

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat Zweifel, ob telefonische Beratungsleistungen eines Gesundheitstelefons, die eine GmbH im Auftrag gesetzlicher Krankenkassen erbringt, als umsatzsteuerfreie Heilbehandlungsleistungen gelten. Er hat deshalb den Europäischen Gerichtshof (EuGH) angerufen (Az. des BFH: XI R ...

Ist ein Bauträger rechtsirrig davon ausgegangen, als Leistungsempfänger Steuerschuldner für eine von ihm bezogene Bauleistung zu sein, kann er das Entfallen dieser rechtswidrigen Besteuerung ohne Einschränkung geltend machen. Der Bauträger hat einen Anspruch auf Herabsetzung ...

Ein Steuerpflichtiger, der eine Einliegerwohnung als Homeoffice an seinen Arbeitgeber für dessen betriebliche Zwecke vermietet, kann Werbungskosten nur geltend machen, wenn feststeht, dass er dauerhaft Überschüsse mit seiner Tätigkeit erzielen will. Dies hat der Bundesfinanzhof ...

Der Bundesfinanzhof hatte mit Beschluss vom 25. April 2018 (Az.: IX B 21/18) die Verfassungsmäßigkeit des gesetzlichen Zinssatzes von sechs Prozent auf nachzuzahlende Steuern für Verzinsungszeiträume ab dem 1. April 2015 bezweifelt und deshalb die ...

Wenn ein privat krankenversicherter Steuerpflichtiger auf die Erstattung seiner Krankheitskosten verzichtet, um in den Genuss einer Beitragsrückerstattung zu kommen, kann er die von ihm selbst getragenen Krankheitskosten nicht im Rahmen des Sonderausgabenabzugs nach § 10 ...